Personal Performance Management

1.870,00 €

Teilnahme Erläuterung der Teilnahmemöglichkeiten
Veranstaltungszeitraum
Zertifikatsstudium

Im Zertifikatsstudium belegen Sie Module im Umfang von mindestens 15 Credit Points, Sie sind an der Leuphana Universität Lüneburg als Student*in eingeschrieben, können auf sämtliche Ressourcen der Hochschule zurückgreifen, legen Prüfungen ab und Sie erhalten als Abschluss das Hochschulzertifikat "PS Individuale".

Weitere Informationen zum Zertifikatsstudium

Modulstudium

Das Modulstudium schließen Sie mit einer Prüfung ab und erhalten die angegeben Credit Points. Diese können Sie sich auf ein Bachelor- oder Masterstudium anrechnen lassen. Das Modulstudium ist interessant für Sie, wenn Sie nur ein einzelnes Modul buchen möchten. Zum Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung mit einer ausführlichen Aufstellung Ihrer erbrachten Leistungen.

Weitere Informationen zum Modulstudium

Modulteilnahme

Die Modulteilnahme erfolgt OHNE Prüfung. Sie erhalten keine Credit Points. Credit Points sind dann wichtig, wenn Sie diese für ein Bachelor- oder Masterstudium anrechnen lassen wollen. Sie erhalten zum Abschluss des Moduls eine Teilnahmebescheinigung.

Weitere Informationen zur Modulteilnahme

Aktuell 4 Plätze verfügbar
Lehrveranstaltungen dieses Moduls
F5.1 Persönliche Handlungsregulation und Ressourcenmanagement
F5.2 Persönliche Potenzialanalyse und -entwicklung (Coaching-Tools I)
F5.3 Selbstpräsentation und Storytelling
* Die Veranstaltung findet im Zeitraum 01.10.2023 bis 01.07.2024 statt. Die genauen Termine werden in Kürze bekanntgegeben.
Modulinformationen "Personal Performance Management"

Im Zentrum dieses Moduls stehen wissenschaftliches Fachwissen und Praxistechniken zur aktiven Beeinflussung der persönlichen Leistung. Es werden verschiedene Ressourcentypen und ihre Bedeutung in unterschiedlichen Lebenssituationen vorgestellt und Modelle zur individuellen Stressbewältigung verglichen. Ziel ist es, das persönliche Ressourcenmanagement und Führungsverhalten zu optimieren und individuelle Potenziale auf gesunde Weise zu nutzen. So wird ein persönlicher Führungsstil ausgeprägt, der weitere berufliche Aufstiege ermöglicht. Mit den Methoden der Selbstpräsentation und des Storytellings erhalten Sie Werkzeuge, um Ihre persönliche Performance auch nach außen wirksam zu kommunizieren.


Ist zugangsbeschränkt: Nein
Voraussetzung - Hochschulzugangsberechtigung: Nicht erforderlich
Voraussetzung einjährige Berufserfahrung: Nicht erforderlich
Voraussetzungen - Sprache: keine
Voraussetzungen - Fachkenntnisse: keine
Themenfeld: Bildung, Soziales & Gesundheit, Management & Führung, Soft Skills & Kompetenzen
Veranstaltungsformat: (Vor-Ort-)Präsenz
Niveau: Master
Lehrsprache: deutsch
Studiengang: Performance Leadership
Anzahl der CP / ECTS: 5
Workload - Kontaktzeit (in Stunden): 65
Workload - Selbstlernzeit (in Stunden): 70
Prüfung: kursübergreifende Prüfung (Modulprüfung)
Prüfungsformat: Hausarbeit
weiteres Prüfungsformat: keine weitere Prüfung
Qualifikationsziele

Nach der Teilnahme an dieser Veranstaltung

  1. können die Studierenden in verschiedenen Lebensbereichen (u.a. im Unternehmen) mit den Potentialen,  Ressourcen und Risikofaktoren bei sich selbst und ihren Mitarbeitenden zielführend und nebenwirkungsbewusst diagnostizierend und intervenierend umgehen,
  2. können sie SWOT-Analysen und verwandte Verfahren auf sich, ihre Mitarbeiter und die Organisation anwenden und daraus realisierbare Entwicklungsziele entwickeln und umsetzen,
  3. können die Studierenden Fehleranalysen auf misslungene Entwicklungsprojekte bei sich selbst und ihren Mitarbeitenden anwenden und strategische Optimierungen daraus entwickeln und ihren Lebens- und Arbeitsstil fehlerfreundlich gestalten und Mitarbeitende in diesem Anliegen unterstützen,
  4. kennen sie Merkmale eines salutogenen Führungsstiles und können diese auf die Selbstführung und die Führung von Mitarbeitern anwenden,
  5. kennen Sie das Konzept der Misserfolgsregulationskompetenz und können dieses auf die Führung der eigenen Person und auf die Führung von Mitarbeitenden anwenden

Nach der Teilnahme an dieser Veranstaltung

  1. sind die Studierenden in der Lage in ihrer individuellen beruflichen und persönlichen Karriereentwicklung gezielt voranzugehen,
  2. haben die Studierenden sich im Rahmen eines zielgruppenspezifischen Qualifizierungsmanagements, das auf den Lern- und Persönlichkeitstyp abgestimmt ist, weiterentwickelt,
  3. haben die Studierenden den Wirkfaktor Feedback im Arbeitsalltag reflektiert,
  4. haben die Studierenden ihr persönliches Motiv- und Leistungsprofil analysiert und ihre eigene Persönlichkeit und persönliche Erfolgsfaktoren reflektiert,
  5. haben die Studierenden Coaching-Tools in der praktischen Anwendung erlebt und kennen deren Potentiale für den Einsatz in der Personalentwicklung

Nach der Teilnahme an dieser Veranstaltung

  1.  verfügen die Studierenden über ein Repertoire von Mitteln und Methoden der Selbstpräsentation, Präsentation und Moderation und sind darüber hinaus in der Lage neue Mittel und Methoden zu entwickeln,
  2. wissen die Studierenden, wie sie ihre Selbstwirksamkeit sachlich und emotional entwickeln und nach außen gezielt steuern können,
  3. sind die Studierenden in der Lage, die Mittel und Methoden der Präsentation auf die Inhalte, die vermittelt werden sollen, genau abzustimmen,
  4. sind die Studierenden in der Lage, interaktive, soziale und ästhetische Faktoren der Vermittlung zu berücksichtigen,
  5. sind die Studierenden in der Lage, durch ihre besondere, persönliche Art zu überzeugen