Rahmenbedingungen und Ziele des Zirkulären Wirtschaftens

1.090,00 €

Teilnahme Erläuterung der Teilnahmemöglichkeiten
Veranstaltungszeitraum
Zertifikatsstudium

Im Zertifikatsstudium belegen Sie Module im Umfang von mindestens 15 Credit Points, Sie sind an der Leuphana Universität Lüneburg als Student*in eingeschrieben, können auf sämtliche Ressourcen der Hochschule zurückgreifen, legen Prüfungen ab und Sie erhalten als Abschluss das Hochschulzertifikat "PS Individuale".

Weitere Informationen zum Zertifikatsstudium

Modulstudium

Das Modulstudium schließen Sie mit einer Prüfung ab und erhalten die angegeben Credit Points. Diese können Sie sich auf ein Bachelor- oder Masterstudium anrechnen lassen. Das Modulstudium ist interessant für Sie, wenn Sie nur ein einzelnes Modul buchen möchten. Zum Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung mit einer ausführlichen Aufstellung Ihrer erbrachten Leistungen.

Weitere Informationen zum Modulstudium

Modulteilnahme

Die Modulteilnahme erfolgt OHNE Prüfung. Sie erhalten keine Credit Points. Credit Points sind dann wichtig, wenn Sie diese für ein Bachelor- oder Masterstudium anrechnen lassen wollen. Sie erhalten zum Abschluss des Moduls eine Teilnahmebescheinigung.

Weitere Informationen zur Modulteilnahme

Aktuell 10 Plätze verfügbar
Lehrveranstaltungen dieses Moduls
ZW-F1 Rahmenbedingungen und Ziele des Zirkulären Wirtschaftens
* Die Veranstaltung findet im Zeitraum 01.10.2024 bis 18.11.2024 statt. Die genauen Termine werden in Kürze bekanntgegeben.
Modulinformationen "Rahmenbedingungen und Ziele des Zirkulären Wirtschaftens"

Zirkuläres Wirtschaften gewinnt in Politik und Unternehmen an Dynamik. Es umfasst neue Geschäftsmodelle und Produkte, die einen effizienten und schonenden Einsatz von Ressourcen unterstützen, um Belastungen auf Gesellschaft und Umwelt zu reduzieren. Im Kern geht es darum, das existierende lineare Wirtschaftsmodell durch zirkuläre Wertschöpfungsketten zu verändern und somit einen Beitrag zu den Zielen der Nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

In diesem Modul lernen die Teilnehmende das Grundgerüst und die sogenannten „R-Strategien“ des Zirkulären Wirtschaftens kennen und dieses in verwandten Konzepten wie „Cradle to Cradle“ und der „Bioökonomie“ einzubetten. Außerdem erkennen Teilnehmer*innen unternehmerische Risiken und Chancen, die sich aus den veränderten gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen ergeben, und können aus diesem Kontext eigene zirkuläre Strategien entwickeln und kritisch reflektieren.

 

Ist zugangsbeschränkt: Nein
Voraussetzung - Hochschulzugangsberechtigung: Nicht erforderlich
Voraussetzung einjährige Berufserfahrung: Nicht erforderlich
Voraussetzungen - Sprache: keine
Voraussetzungen - Fachkenntnisse: keine
Themenfeld: Ingenieur- & Naturwissenschaften, Management & Führung, Nachhaltigkeit, Energie & Umwelt
Veranstaltungsformat: Online
Niveau: Bachelor
Lehrsprache: deutsch
Studiengang
Zirkuläres Wirtschaften Zur Studiengangs-Webseite
Anzahl der CP / ECTS: 5
Workload - Kontaktzeit (in Stunden): 15
Workload - Angeleitete Selbstlernzeit (in Stunden): 110
Prüfung: kurseigene Prüfung
Prüfungsformat: Portfolio
weiteres Prüfungsformat: keine weitere Prüfung
Qualifikationsziele

-Die Teilnehmer*innen entwickeln ein breites und integriertes Fachwissen zu den Prinzipien und Strategien des Zirkulären Wirtschaftens, können diese beschreiben, bestimmen und beurteilen,
-sie kennen die Terminologien und Besonderheiten der Circular Economy und können diese mit verwandten Konzepten vergleichen und interpretieren,
-sie wenden ihr Fachwissen anhand eines Fallbeispiels an und erarbeiten zirkuläre Lösungsmöglichkeiten,
-sie können relevante Informationen zu den gesellschaftlich-regulatorischen Rahmenbedingungen recherchieren und daraus für ihren eigenen Fall fundierte Urteile ableiten,
-sie können zirkuläre Problemlösungsansätze darstellen, argumentativ verteidigen und sich über mögliche Risiken und Chancen austauschen.